Zum Hauptinhalt springen

Das ideale Hausdach

Dachform sowie Art und Farbe der Eindeckung bestimmen die Optik eines Hauses. Um Ideen zu sammeln und einen Überblick über die Materialvielfalt zu erhalten, ist der Besuch in einem Baustoffzentrum hilfreich.

Wie von der Natur geschaffen

Oberflächen-Imitationen liegen voll im Trend. Total angesagt sind Holznachbildungen mit naturnahen Maserungen und fühlbaren Strukturen, die insbesondere bei Innentüren eine gute Figur machen.

Große Fliese – große Wirkung

So leicht lässt sich das menschliche Auge täuschen: Je mehr Fugen ein Fliesenbelag aufweist, desto kleiner wirkt der Raum. Daher empfehlen sich große Formate.

Wenn das Fenster zur Fassade wird

Wer sein Haus offener gestalten will, der kann jetzt mithilfe eines neuen Systems aus großflächigen, bodengleichen Fenstern ein Maximum an Tageslicht in den Raum bringen. Das Fenster wird regelrecht zur Fassade.

Was wirklich gegen Einbrecher hilft

Alle drei Minuten wird in Deutschland eine Wohnung oder ein Haus von Einbrechern heimgesucht – Tendenz steigend. In den vergangenen fünf Jahren nahm die Zahl der Einbrüche um rund 35 Prozent deutlich zu.

Regale aufhängen auch ohne Bohrer

Wer eine Trennwand einziehen will, muss nicht länger zur Maurerkelle greifen. Im Baustoffhandel gibt es jetzt eine innovative Wohnbauplatte, die genauso stabil ist wie eine herkömmliche Wand.

Keine Chance für Einbrecher

Erschreckende Nachricht: Nach Angaben der überregionalen Tageszeitung „Die Welt“ ist die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland seit dem Jahr 2005 um 52,3 Prozent gestiegen. Umso wichtiger ist es, das Eigenheim ausreichend zu sichern.

Ein Rollladen für alle Fälle

Sommer, Sonne – Hitze unterm Dach. So schön die hohen Temperaturen auch sind, für Bewohner einer Dachgeschosswohnung können sie schnell zur Qual werden.

Mit zwei Handgriffen zum Balkon

Licht, Luft und ein Blick in die Ferne: Besonders im Sommer ist es bitter, unterm Dach zu wohnen, aber keinen Balkon zu haben. Dabei ist Abhilfe ganz einfach.

Umfassender Kellerschutz

Laut Energieeinsparverordnung (EnEV) müssen auch bewohnte Kellerräume gedämmt werden, um Energieverluste zu vermeiden. Spezielle Fenster sorgen nicht nur für ausgezeichnete Dämmwerte, sondern schützen gleichzeitig vor Starkregen.

Die Funktionsweise einer Dampfbremse

Feuchtgebiete sind im Dach unerwünscht, Dampfbremsen haben sich als Schutzmaßnahmen bewährt, den diese Schützen den Dachaufbau vor Wasserdampf aus der Innenraumluft...

Bei einem Klick auf das Bild erfahren Sie mehr


Richtig dämmen spart bares Geld

...unter diesem Motto veröffentlicht die Deutsch Energie-Argentur ihre neue Broschüre mit hilfreichen Tipps um effizient und nachhaltig Energie und somit auch bares Geld für Sie zu sparen.