Zum Hauptinhalt springen

Innendämmung – Sonorock, Sonorock Akustik und Termarock

Ob für den Familiennachwuchs oder das Büro zu Hause – Trennwände machen eine Raumveränderung und deren Nutzungsanpassung denkbar einfach. Wichtig ist dabei das Thema Dämmung. Eine Trennwanddämmung aus Steinwolle ist hier die ideale Lösung, denn sie sorgt für deutlich besseren Wärme-, Schall- und Brandschutz.

Zudem wurden die Trennwand- und Feuerschutzplatten von ROCKWOOL mit dem "Blauen Engel" ausgezeichnet, da sie besonders emissionsarm sind. Auch das Sentinel Haus Institut hat die Dämmplatten auf Emissionen überprüft und für den Einsatz im Sinne der Wohngesundheit zugelassen.

 

Trennwandplatten Sonorock und Sonorock Akustik

Für die Dämmung von leichten Trennwänden in Holz- oder Metallständerbauweise bietet ROCKWOOL die Trennwandplatten Sonorock und Sonorock Akustik an – je nachdem, wie groß die Anforderungen an den Schallschutz sind. Der Allrounder Sonorock ist die optimale Lösung, wenn der Schallschutz weniger im Vordergrund steht. Sonorock Akustik bietet alle Vorteile der Sonorock und leistet noch etwas mehr, denn die speziell auf die CW-Profile abgestimmten Dämmdicken stellen eine Vollausfüllung des Hohlraums sicher und führen dadurch zu einer Erhöhung der Schalldämmung von 1 bis 2 dB gegenüber einer Teilausfüllung.

Sowohl Sonorock als auch Sonorock Akustik verfügen über eine feste Struktur, sie sind formstabil und stellen damit eine einfache und schnelle Verarbeitung sicher.

Produkteigenschaften und Vorteile

  • Nichtbrennbar, Euroklasse A1
  • Schmelzpunkt > 1000 °C
  • Hervorragender Wärmeschutz
  • Effektiver Schallschutz
  • Leicht zuzuschneiden
  • Einfach einzubauen, nahezu kein Verschnitt
  • Emissionsarm
  • Diffusionsoffen
  • Recycelbar

 

Feuerschutzplatte Termarock

Durch die Auswahl von geeigneten, nichtbrennbaren Baumaterialien lassen sich Konstruktionen errichten, die im Fall der Fälle Leben und Sachwerte schützen können. Bestens geeignet ist dazu die Feuerschutzplatte Termarock von ROCKWOOL, die mit Rohdichten von 30, 40, 50 und 100 kg/m3 lieferbar ist. Termarock bietet im Brandfall mehr Sicherheit und lässt sowohl den Bauherren, als auch die beteiligten Fachplaner und Fachhandwerker entspannter schlafen.

Die Feuerschutzplatte Termarock ist prädestiniert für Brandschutzkonstruktionen nach DIN 4102-4, bei denen Mineralwolle mit einem Schmelzpunkt > 1000 °C und einer festgelegten Rohdichte von 30, 40, 50 oder 100 kg/m3 gefordert ist. Auch für Innenwandkonstruktionen im Holzbau ist die Termarock hervorragend geeignet. Bei geprüften Brandschutzkonstruktionen im Holzrahmenbau (z.B. Beplankung mit OSB-Platten und Gipskarton-Feuerschutzplatten) kann bei einfachem und schlankem Aufbau eine Feuerwiderstandsdauer von 60 bzw. 90 min (REI 60 bzw. REI 90) erzielt werden.
Von den wertvollen Steinwolle-Vorteilen profitieren Sie natürlich nicht nur bei Renovierungs-, sondern auch bei Neubaumaßnahmen. Es lohnt sich also auf jeden Fall, an die Themen Schalldämmung und Brandschutz zu denken.

Produkteigenschaften und Vorteile

  • nichtbrennbar, Euroklasse A1
  • Schmelzpunkt > 1000 °C
  • stabil und standfest
  • nicht glimmend, daher werden Schwelbrände verhindert
  • nicht entzündbar, dies bedeutet mehr Sicherheit auf der Baustelle, z.B. beim Löten oder beim Schweißen
  • schnell und einfach zu verarbeiten
  • Rohdichten von 30, 40, 50 und 100 kg/m3
  • geeignet für Brandschutzkonstruktionen nach DIN 4102-4
  • thermisch hoch belastbar
  • hoch wärme- und schalldämmend

Das folgende Video vermittelt einen Eindruck davon, wie schnell und einfach sich Trennwände einbauen lassen. Im Video wird beispielhaft die Trennwandplatte Sonorock verarbeitet, die sich für leichte Trennwände eignet, bei denen Wärme- und Schallschutz ein Thema ist. Termarock kommt dagegen zum Einsatz, wenn  Brandschutzkonstruktionen nach DIN gefordert sind. Das Einbauprinzip ist bei beiden Dämmplatten vergleichbar.

Trennwand bauen – So geht’s richtig, inklusive Schalldämmung von ROCKWOOL


 

Förderfähige Dämmlösungen aus Steinwolle

Sie wollen nicht nur Räume verändern, sondern Ihr Haus insgesamt fit für die Zukunft und damit energieeffizienter machen? Also Heizkosten sparen und den Wohnkomfort im Sommer wie im Winter verbessern? Dann ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, in die eigenen vier Wände zu investieren, denn nie war die finanzielle Unterstützung durch staatliche Fördergelder höher!

Eine Sanierung mit hochwertiger Steinwolle von ROCKWOOL zahlt sich in jedem Fall für Sie aus. Sie sparen Energie und gewinnen Wohnkomfort. ROCKWOOL Dämmlösungen bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten, eine energetische Sanierung fachgerecht durchzuführen und sich auf diese Weise eine staatliche Unterstützung durch Fördergelder zu sichern. Profitieren Sie jetzt von zinsgünstigen Fördermöglichkeiten, Steuerermäßigungen oder öffentlichen Zuschüssen.

Auf den U-Wert kommt es an

Bei einer energetischen Sanierung gelten für die Inanspruchnahme von staatlichen Förder- mitteln gesetzliche Mindestanforderungen für die Dämmleistung der Bauteile. Diese werden durch den sogenannten U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizienten) definiert, mit dem man die Wärmedämmeigenschaften der gesamten Baukonstruktion beschreibt. Entscheidend sind hierbei die Wärmeleitfähigkeit und die Dämmstoffdicke. Je niedriger der U-Wert, desto besser die Dämmleistung! Wir haben Ihnen hier förderfähige Dämmmaßnahmen und die jeweilige U-Wert-Anforderung für die einzelnen Bereiche zusammengestellt. Schauen Sie selbst, was alles möglich ist.

1. Oberste Geschossdecke: Tegarock und Tegarock L

1. Oberste Geschossdecke: Tegarock und Tegarock L

Gerade hier können Wärmeverluste schnell und effektiv eingedämmt werden.

U-Wert-Anforderung: 0,14 W/(m²∙K)

    2. Schrägdach: Klemmrock, Masterrock und Formrock

    2. Schrägdach: Klemmrock, Masterrock und Formrock

    Bei einer Dachsanierung bringen verschiedene intelligente Kombinationslösungen hervorragenden Wärmeschutz und beste Energieeffizienz fürs ganze Haus.

    U-Wert-Anforderung: 0,14 W/(m²∙K)

      3. Holzrahmenbau/Außenwand: Flexirock

      3. Holzrahmenbau/Außenwand: Flexirock

      Holzbau und Steinwolle sind eine perfekte Kombination, ökologisch wie ökonomisch besonders wertvoll.

      U-Wert-Anforderung: 0,20 W/(m²∙K)

        4. Kellerdecke: Planarock Top/Paint

        4. Kellerdecke: Planarock Top/Paint

        Dank dieser Dämmlösung können Sie mit deutlich geringeren Heizkosten rechnen und mit spürbar mehr Wärme und Wohlbehagen.

        U-Wert-Anforderung: 0,25 W/(m²∙K)

          5. Vorgehängte hinterlüftete Fassade: Fixrock

          5. Vorgehängte hinterlüftete Fassade: Fixrock

          Optimaler Schutz vor großer Hitze oder Kälte für ideales Wohnraumklima.

          U-Wert-Anforderung: 0,20 W/(m²∙K)

            6. Zweischaliges Mauerwerk/Kerndämmung: Fillrock KD Plus

            6. Zweischaliges Mauerwerk/Kerndämmung: Fillrock KD Plus

            Nutzen Sie den Hohlraum von zweischaligem Mauerwerk für Einblasdämmung: schnell und unkompliziert.

            Wärmeleitfähigkeit λ: ≤ 0,035 W/(m∙K)